Am Schreibtisch fluchen oder fliegen? Gedanken zum Bloggeburtstag.

Schreibtischwelten

"Nur vier Prozent aller kreativen Durchbrüche finden am Schreibtisch oder in Sitzungen statt." Dieses Zitat von Mel Robbins ist für mich eine niederschmetternde Botschaft. Seit Oktober 2011 blogge ich hier. Von Anfang an waren dies meine geliebten Schreibtischwelten. Aber all die Kreativität, der ich mich buchstäblich verschrieben habe, findet kaum am Schreibtisch statt? Soll ich meinen Blog umbenennen?

 

Zum Glück gibt es auch ganz andere Meinungen. Der Schriftsteller Jurek Becker sagte von sich: "Der Schreibtisch ist der einzige Ort, an dem ich ein kleines bisschen fliegen kann." Na bitte. Genau darum geht es hier: diese Magie, die beim kreativen Tun zu spüren ist. Diese Lebendigkeit.

 

Es mag ja stimmen, das Ideen nicht immer am Schreibtisch entstehen. Aber ihre Umsetzung findet am Schreibtisch statt. Jedenfalls bei mir. Wenn aus einer Idee etwas entstehen soll, dann muss ich einen Gedanken in ein Gedicht verwandeln. Dann muss ich mich hinsetzen und schreiben. Wenn aus den Erinnerungen und Gefühlen ein Bild werden soll, dann muss es gezeichnet und gemalt werden. 

Auch dazu fand ich zur Bestätigung ein Zitat. "Der Amateur wartet auf die Inspiration. Der Profi weiß, dass die Ideen kommen, sobald er angefangen hat." (Youtube, Storytellers, How to be creative)

 

Also: alle Zweifel am Blognamen sind ausgeräumt. Diese Schreibtischwelten bleiben, was sie sind. Mich interessiert, wie ihr das seht:

  • Wo und wann kommen euch die Ideen?
  • Was macht ihr damit? Welche Ideen setzt ihr um?
  • Wie sehen eure kreativen Arbeitsplätze aus? Eure ganz persönlichen Schreibtischwelten? (Im weitesten Sinne, der Platz, an dem ihr kreativ seid?)

Ich denke, hier können wir viel voneinander lernen. So freue ich mich auf Kommentare oder vielleicht nimmt sogar jemand den Ball auf und schreibt einen eigenen Blogartikel dazu?

In diesem Sinne: ein Hoch auf den Schreibtisch.


2 Kommentare

Frischer Wind - Freitagsgedicht

 

 

Ich brauche frischen Wind

um meine Krone

denn meine Krone sieht man

heute leider nicht

 

Das Alltagsgrau

verdeckt meine Talente

Ich geh ans Freie und hol

sie zurück ans Licht

 

Geh durch den Wald

und finde mich dort wieder

wo Baum und Vogel

gut und weise zu mir spricht

 

Ich brauche frischen Wind

um meine Krone

Was in mir wohne fließt  

in mein Gedicht

frischer Wind Artjournal


 

Dieses Gedicht schrieb ich beim letzten Treff unserer kreativen Schreibgruppe. Wir hatten uns in der Woche zuvor ein Theaterstück über Hildegard Knef angesehen und uns darüber geschrieben. Auch ein Liedtext von ihr (Ich brauch Tapetenwechsel) war Schreibanregung und Startpunkt für dieses Gedicht.

Das Lied summte noch tagelang in mir... schließlich entstand in meinem Skizzenbuch das Bild.

 

Nach langer Pause bin ich zurück auf dem Blog, es gibt wieder ein Freitagsgedicht. Jetzt klopfe ich mir selbst auf die Schulter und freue mich, dass ihr da seid. Ohne Leser ist Schreiben nur halb so schön.

 


2 Kommentare

Sommerpost Gruppe 14 - In voller Schönheit

Mailart Collage 1

Der Sommer der Collagenpost und der Traumreisen geht zu Ende. Es war ein guter Sommer! Ihr seht hier die Collagen aus meiner Gruppe 14. Oben seht ihr die Collagen von Evelyn, Claudia, Marga und Fine. 

Mailart Collage 2

Dies ist die zweite Hälfte, die Collagen von Karin, Beate, mir und Mechthild. 

Mailart alle Collagen

Eine schöne Sammlung! Am Anfang habe ich zu jeder Collage ein Gedicht geschrieben. Das war mir dann aufgrund meines neuen Lebens nicht mehr möglich ;)

Ich bin schon froh, dass ich jetzt diese Zusammenschau schaffe. Aber dazu verpflichtet mich die Tatsache, dass ich die Einzige in unserer bunten Gruppe mit Blog bin. 

Dieser Fakt spricht für die Diskussion von Michaela und Tabea... (Übrigens denke ich nicht daran, meinen Blog zu schließen. Ich hoffe, dass es hier bald wieder regelmäßiger etwas zu lesen gibt. Mir fehlen vor allem meine Freitagsgedichte. Geht es jemanden ebenso?)

 

Herzlichen Dank an Michaela und Tabea für die Organisation der Sommerpost! Danke an euch alle in meiner Gruppe und noch ein Danke für die Extrapost geht an Birgitt und Ghislana.


1 Kommentare

Reise in die Vergangenheit - Traumreisen- Sommerpost 2018

Die ausgedruckten Fotos schon mit Sepia überzogen

Für die diesjährige Sommerpostaktion bin ich in die Vergangenheit gereist. Die Mailart-Aktionen denken sich Michaela Müller und Tabea Heinicker aus. (DANKE!) Diesmal sollten es 8 Collagen zum Thema Traumreise im Format 15 x 15 cm sein. Eigentlich wollte ich gar nicht mitmachen. Zuviel anderes hält mich gerade in Atem. Aber dann kamen mir die Fotoalben vom Flohmarkt in den Sinn, die darauf warteten, Materialgeber zu sein....

 

Die Ideen begannen zu sprudeln, die Gelantineplatte wollte ich benutzen und vielleicht noch einen Textheft machen. So meldete ich mich kurz vor knapp an und bekam den vorletzen Platz in der letzten Gruppe ;))) (Die eine tolle Gruppe ist!)

 

So sind meine Collagen entstanden:

Ich habe einzelne Fotos abfotografiert, ausgedruckt und mit Hilfe der Gelliplatte mit einer dünnen Schicht sehr hellen Gelbs - also fast Sepia überzogen.

Drei Alben aus der Flohmarktkiste  Fotoalbum
Die drei Fotoalben vom Flohmarkt, eines ist aus den 30er Jahren, die anderen von ca. 1960
Fotoalbum vier Bilder, das Päärchen im Liegestuhl habe ich verwendet
Das Bild mit dem Paar im Liegestuhl links unten habe ich verwendet
Alle Collagenpapiere entstanden auf der Gelantieplatte. Alles selbst gedruckt.
Alle Collagenpapiere entstanden auf der Gelantieplatte. Alles selbst gedruckt.
Dann ging es an den schönen Teil....
Dann ging es an den schönen Teil....
....das Collagieren.
....das Collagieren.
Zum Glück ist unser Wohnzimmertisch groß und geduldig.
Zum Glück ist unser Wohnzimmertisch groß und geduldig.
Meine Collagen 1-4
Meine Collagen 1-4
Meine Collagen 5-8
Meine Collagen 5-8
Ab geht die Post.
Ab geht die Post.

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, was Traumreisen für die Generation meiner Großeltern bedeuteten. Dann gingen meine Überlegungen immer weiter. Das alles habe ich in einem Heft festgehalten, in dem auch alle Collagen abgebildet sind. Diese Hefte habe ich zusammen mit den Collagen verschickt.

Einige Hefte sind noch da. Wer eines haben möchte, schreibt mir bitte eine Postkarte. Im Austausch gibt es das Heft. Meine Adresse steht im Impressum.

 

Die Collagen aus meiner Gruppe 14 zeige ich in den nächsten Tagen. 

 

Mailart 2018 - Traumreisecollagen 


3 Kommentare

Ich bin jetzt Lehrerin - mein August

mein august

 

Mein Leben ist jetzt ganz anders. Nachdem ich zwei Jahre von zu Hause aus gearbeitet habe, genieße ich meine neue Tätigkeit sehr. Echte Kollegen zum Austauschen und Schüler zum Anfassen. Wundervoll.

 

Es ist auch sehr anstrengend, weil alles neu ist, ich mir den Lehrstoff erarbeiten muss und die Gelassenheit noch nicht da ist. 

Doch im Rückblick auf meine ersten Wochen als Lehrerin kann ich sagen: es ist der richtige Weg für mich. Ich liebe es, die Freude am Lernen zu wecken und zu zeigen, dass Mathe Spaß machen kann...

 

Dieser Neubeginn hat meinen August dominiert. Daneben gab es einige Ausflüge, Sorgen wegen der anhaltenden Dürre, kreative Auszeiten, liebe Post von Tabea und die Freude an der Sommerpostaktion. Die bekommt einen extra Artikel. 

 

Diese Monatscollage geht mit vielen Grüßen an Birgitt

 


3 Kommentare

Eiszeit - Sommerpost

Collage Eisglück

Träumt,

reist, 

esst Eis.

Fine



Das ist die vierte Collage der Sommerpost. Von Fine aus Magdeburg. Danke!!! Auch der Text stammt von ihr. Er ist viel besser als alles, was mein Gehirn derzeit hergibt. (Habe nur noch Mathe im Kopf)

Gönnt euch an diesem Wochenende ein Eis. 


2 Kommentare

Regen - Freitagsgedicht

Traumreise mit Sonnenschirm

Regen

in Zeiten

der Dürre

 

wenn

der Himmel

vor 

Erleichterung

weint



Diese Collage von Marga mit den wunderbaren Schirmen... wer denkt da nicht an den Regen, den wir ersehnen?

Wenn tatsächlich ein paar Tropfen fallen, dann stehen mir Tränen in den Augen. Endlich! So, damit habt ihr die Entstehungsgeschichte für dieses Gedicht.

 

Diese dritte Collage stammt aus der Reihe Traumreise der Sommerpost 2018.


0 Kommentare

Lebenskunst - Freitagsgedicht

Collage von Claudia
Collage von Claudia

Lebenskunst:

 

die Augenblicke

aneinander reihen

 

zu einer langen

Kette

 

die mein Leben

schmückt mit Glück



Sommerpost zum Thema Traumreisen: diese zweite Collage kommt von Claudia. Dankeschön!

Ich habe mir vorgenommen, zu allen Collagen ein Gedicht zu schreiben. Diesmal war das schwer, da mich der Text auf der Collage selbst in seinen Bann gezogen hat. Die genähte Form der Gestaltung und das Wort Augenblick waren letztendlich die Auslöser...

 

Die dritte Collage ist gestern angekommen, das passende Gedicht entsteht hoffentlich im Laufe der kommenden Woche. Ich brauche immer Zeit, um mit einem Thema in aller Freiheit umzugehen. Meist erscheinen die Worte dann von ganz alleine auf dem Papier.

 

Auch meine eigenen Collagen sind schon fast fertig, obwohl ich erst Ende August dran bin.

Aber ich habe die letzten freien Tage genutzt, bevor ich wieder in die Schule gehe ;))))

 

Sommerpost 2018 - Mailart - Traumreisencollagen

Das Gedicht zur ersten Collage von Evelyn

0 Kommentare

Auf der Startseite werden die Blogbeiträge des aktuellen und der beiden vorangegangenen Monate angezeigt.

Ältere Artikel findest du im Blog-Archiv.